Was ist ein Intranet? Verständlich erklärt

Was ist ein Intranet?
"Ein Intranet ist eine interne Website, die der Firma hilft, die Arbeit (besser) zu machen.“

Was ist ein Intranet denn genau?

Die Bedeutung des Begriffs Intranet ist schwer zu definieren. Das kommt unter anderem daher, dass sich ein Intranet an die Bedürfnisse eines Unternehmens wie ein gut sitzender Handschuh anpassen muss. Da liegt es nahe, die gewünschte Wirkung in den Fokus zu setzen. Der Zweck eines Intranets ist dann erreicht, wenn die Firma besser arbeiten kann.

Wenn wir etwas genauer werden wollen, können wir fünf Aspekte verwenden, die James Robertson von Step Two ausmacht. 

  • Inhalte - Firmenhandbuch, Speiseplan und Nachschlagewerke
  • Kommunikation - wie firmeninterne Nachrichten
  • Zusammenarbeit - Arbeitsräume und Dateisharing
  • Aktivität - Online Formulare oder Geschäftsprozesse
  • Kultur - Alles, was die Firmenkultur ausmacht

In der Realität werden oft nur die ersten beiden Punkte tatsächlich gelebt. Die Inhalte sind zentral kontrolliert, zum Beispiel durch Intranetredakteure. Die Kommunikation ist oft emotionslos. Dabei funktioniert Kommunikation bereits bei mehr als sieben Mitarbeitern nicht mehr von allein. Der natürliche Treffpunkt an der Kaffeemaschine hat ganz einfach nicht genügend Kapazität. In der Folge muss Kommunikation aktiv befördert und unterstützt werden.

Mitarbeiterwünsche an ein Intranet

​Fragen wir die Mitarbeiter in nahezu jeder beliebigen Organisation nach Verbesserungsmöglichkeiten, so hören wir stets die folgenden Punkte:

  • Wunsch nach mehr Kommunikation die Befehlskette hinab
  • Mehr Verständnis für strategische Entscheidungen
  • ​Mehr Information über was "da oben" vorgeht
  • Das Gefühl, abgehängt zu sein

An dieser Stelle ist das Intranet nicht mehr gut genug darin, die Firma dabei zu unterstützten, die Arbeit besser zu machen. 

Was ist ein Intranet heute?

Intranets haben heute weit mehr Anforderungen zu erfüllen als noch vor ein paar Jahren. Damals lag der Fokus auf der Abkehr von papierbasierten Abläufen. Heute geht es insbesondere darum, die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern zu unterstützen. Soziale Medien und agiles Arbeiten spielen eine neue und gewichtige Rolle im Arbeitsalltag. Und mobile Geräte erlauben tatsächlich einen ständigen Zugang zu Information. Das bedeutet wiederum, das folgende Aspekte eines Intranets umso wichtiger werden:

  • Flexibilität - Inhalte müssen überall und jederzeit zugänglich sein
  • Teamwork - Das Team tritt in den Vordergrund und funktioniert mehr und mehr digital
  • Eigenständigkeit - Mitarbeiter sind weniger nur Konsumenten von Information, sondern tragen bei und gestalten Information im Unternehmen mit
Was ist ein Intranet? Flexibilität - Information ist stets zugänglich

Intranets müssen mit dieser Entwicklung schritt halten, denn sonst verkommen sie zu den statischen internen Webseiten, die wir im Internet bereits abgeschafft haben. Es ist nicht nachvollziehbar, warum wir mit unseren Mitarbeitern nicht genauso engagiert kommunizieren sollen wie mit unseren Kunden.

Soziales Intranet

Was ist ein Intranet? Ansicht eines Quaive Benutzerprofils

​Viele dieser Anforderungen werden heute von sozialen Intranets aufgegriffen, die den Menschen statt der Maschine in den Vordergrund stellen. Soziales Intranet mit Quaive setzt den Menschen in den Vordergrund. 

Soziales Intranet mit Quaive

Lesen Sie mehr über Quaive, um zu erfahren, wie ein soziales Intranet diese Probleme lösen kann.