Wie strukturiere ich eine Gefährdungsbeurteilung?

Eine Gefährdungsbeurteilung sollte so strukturiert sein und angewendet werden, dass sie dem Arbeitgeber hilft: 

  • check
    Gefahren am Arbeitsplatz zu identifizieren und die Risiken zu evaluieren, um daraus geeignete Maßnahmen ableiten zu können, um die Gesundheit der Arbeitnehmer zu schützen und damit die Anforderungen der Gesetzgebung zu erfüllen.
  • check
    Risiken zu evaluieren und daraus eine informierte Entscheidungsfindung zu ermöglichen in Bezug auf Arbeitsmittel, Chemikalien, Arbeitsplätze und Organisation.
  • check
    zu überprüfen, ob die aktuell angewandten Maßmahmen adäquat sind.
  • check
    Aufgaben zu priorisieren, wenn weitere Maßnahmen notwendig werden.
  • check
    für das Unternehmen als auch gegenüber den Behörden, den Arbeitnehmern und deren Repräsentanten zu dokumentieren, dass alle Faktoren berücksichtigt wurden und dass eine fundierte und gültige Entscheidung getroffen wurde über Risiken und Maßnahmen zu deren Behebung.
  • check
    sicherzustellen, dass die vorbeugenden Maßnahmen und Arbeitsmethoden, die aufgrund der Gefährdungsbeurteilung eingeführt werden, einen Mehrwert für die Arbeitssicherheit bedeuten.